Tastencodes und Leuchtdioden der Fritz!Box Surf & Phone

Einstellen der Verbindungsart (Internet oder Festnetz) von ausgehenden Telefongesprächen

Sie können jederzeit unabhängig von den festen Einstellungen der Telefonanlage die Verbindungsart von ausgehenden Telefonverbindungen verändern. Falls z.B. die Verbindung per VoIP schlecht sein sollte und sie  bei einem wichtigem  Gespräch auf  gute Leitungsqualität angewiesen sind, ist das problemlos möglich.

So stellen Sie eine Wahl über das Festnetz her:

*11#<Rufnummer>

So stellen Sie eine Wahl über DSL her:

*12#<Rufnummer>


Interne Verbindungen (Haustelefon)

Um ein internes Gespräch mit der Fritz!Box Surf & Phone zu führen, geben Sie einen der folgenden Telefoncodes am Telefon ein:

Anwählen einer analogen Nebenstelle (1 bis 3):

R Rufnummer ** <Nebenstellennummer>

Anwählen eines Endgerätes am internen ISDN-S0-Bus:

**5*<MSN der ISDN Nebenstelle>#


Schnellere Anwahl einer Rufnummer über VoIP

Wenn Sie mit einem angeschlossenem Telefon über das Internet telefonieren, wird nach der Eingabe der letzten Ziffer der gewählten Rufnummer eine Pause von mehreren Sekunden eingelegt, bis die Box die Eingabe als beendet interpretiert (entspricht dem Standart von analogen Netzen). Durch die Eingabe einer Raute (#) nach der Rufnummer wird der Wahlvorgang sofort eingeleitet und die Wahlpause entfällt.


Eingabe der Rufnummer bei Ortsgesprächen

Wenn Sie über das Internet einen Anschuss aus Ihrem Vorwahlbereich anrufen möchten, dann ist es nicht erforderlich, dass Sie die Vorwahl ihres Vorwahlbereiches vor der eigentlichen Rufnummer wählen. Die Box ergänzt bei der Internet-Telefonie die Vorwahl ihres Vorwahlbereiches automatisch, wenn Sie bei der Eingabe der Rufnummer keine vorstehende "0" wählen.