Sie sind hier: DSL-User.de > DSL Fragen > DSL Technik
 

Fragen zur DSL Technik

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was ist Fastpath?

Bei Fastpath handelt es sich um einen Standard für die Übertragung von Daten. Fastpath ermöglicht einen schnelleren Ping und ist deshalb insbesondere für Online-Gamer (Counterstrike etc.) interessant.

Kategorie: DSL Technik
Antwort auf/zuklappen

Kann ich auf Telefonanschluss und -gebühren verzichten? Ich möchte nur noch über VoIP telefonieren.

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation hat sich in Deutschland zwar die „Entbündelung“ von Telefonie- und DSL-Zugang zum Ziel gesetzt, aber bisher bietet als bundesweiter Netzbetreiber nur QSC eine DSL-Leitung unabhängig von der Telefonleitung an. Bei den Anschlüssen der T-Com und deren Resellern, aber auch bei Arcor, müssen Sie zwar kein Telefon anschließen, kommen aber um die Telefongrundgebühr (noch) nicht herum.

Eine alternative Möglichkeit: Sie verzichten sowohl auf die Telefon- als auch auf die DSL-Leitung und nutzen eine andere breitbandige Internetzugangstechnik, wie beispielsweise das Fernsehkabel. Auch hier können Sie VoIP-Dienste nutzen.

Kategorie: DSL Technik
Antwort auf/zuklappen

Ich möchte auf einen schnelleren DSL-Zugang wechseln, doch mein derzeitiger Provider hält das bei meinem Anschluss für nicht möglich. Lohnt sich ein Wechsel?

In vielen Gegenden haben Sie gar keine Wahl: Auch wenn zahlreiche Provider DSL samt Anschluss und Zugang anbieten, der Anschluss stammt fast immer von der T-Com und wird von den Providern lediglich unter eigener Flagge vertrieben. Wenn die T-Com aufgrund von Leitungsqualität und Entfernung zur Vermittlungsstelle meint, eine höhere Übertragungsrate käme an Ihrem Anschluss nicht in Betracht, können auch die Wiederverkäufer nichts daran ändern.

Die einzigen deutschlandweiten Konkurrenten der T-Com, die eigene Netze betreiben, sind QSC und Arcor. Hier, und bei in Ihrer Region tätigen lokalen Betreibern eigener Netze, kann sich eine Anfrage lohnen.

Kategorie: DSL Technik
Antwort auf/zuklappen

Ich möchte auf einen schnelleren DSL-Zugang wechseln. Brauche ich ein neues DSL-Modem?

Sehr wahrscheinlich nicht. Auch DSL-Modems der „ersten Stunde“ sind für Übertragungsraten von 6 oder 8 Mbps spezifiziert. Probleme verursachen gelegentlich sehr alte Modem-Router-Kombinationsgeräte. Die Router in diesen Geräten sind eventuell zu schwach ausgelegt, und kommen mit der von Modem und Leitung gebotenen Geschwindigkeit nicht mehr mit. Vielfach funktioniert der Internetzugang trotzdem, aber der Router bremst den Datenfluss aus.

Kategorie: DSL Technik
Antwort auf/zuklappen

Über mein analoges Modem konnte ich auch Faxe versenden. Wie geht das mit einem DSL-Anschluss?

Die DSL-Verbindung nutzt zwar das gleiche Kupferkabel wie das Telefon, aber einen anderen Frequenzbereich. Deshalb eignet sich ein DSL-Modem nicht für den Faxversand und -empfang. Als Alternative bieten Freemailer wie GMX oder WEB.de die Möglichkeit, Telefaxe per E-Mail zu versenden und über eine von diesen Diensten zur Verfügung gestellte Nummer auch zu empfangen.

Kategorie: DSL Technik
Antwort auf/zuklappen

Sind Dialer auch bei einem Internetzugang über DSL eine Gefahr?

Natürlich können Sie auch über einen DSL-Zugang versehentlich einen Dialer auf Ihren PC laden und installieren. Ein Dialer setzt jedoch zwingend eine Verbindung zum Telefonnetz voraus, um Kosten zu verursachen. Eine Gefahr für Ihren Geldbeutel besteht also nur dann, wenn der PC gleichzeitig noch über ein analoges oder ISDN-Modem mit dem Telefonnetz verbunden ist.

Damit auch DSL-Nutzer die kostspieligen Dialer-Angebote nutzen können, bieten einige einen kennwortgeschützten Zugang an, das Kennwort muss dann über eine 0900- oder eine ähnlich kostspielige Telefonnummer erfragt werden.

Kategorie: DSL Technik